Die Entfremdungsthorie bei Karl Marx

Die Entfremdungsthorie bei Karl Marx
Die Entfremdungsthorie bei Marx

Eine dialektische Konkretisierung.

Die entfremdungstheoretischen Positionen nehmen bei Marx einen zentralen Platz ein – und zwar in allen seinen Werkphasen. Seit ihrer Tabuisierung durch den traditionellen Dogmatismus hat es wiederholte Versuche gegeben, die Entfremdungstheorie als „Abweichung“ vom Kerngehalt seiner „reifen“ ökonomischen Werke darzustellen und sich selbst des Entfremdungsbegriffs zu entledigen. Einem Vergleich mit der Entwicklung der Marxschen Theorie hält diese Position jedoch nicht stand.
Auch im „Kapital“ ist die Entfremdungstheorie zentrales Element seines Denkens.

Autor: Elmar Treptow
ca. 160 Seiten
Erscheinungsdatum: Sommer 2018
Preis: 16,00 €

Autoren